Niemand ist perfekt, deshalb haben Bleistifte Radiergummis

Posted on Posted in Persönliches

Dabei muß ich es sein. Schließlich ist alles um mich herum perfekt, der Nachbar von nebenan, immer gut gekleidet und stets ein lächeln im Gesicht, die junge Familie gegenüber könnte in einem
Werbespot für das Neubaugebiet am Rande der Stadt mitspielen und  die Hippierentnerin vom Eckhaus überwintert in ihrem Haus auf La Gomera. Mittendrin ich, klein und frustriert.
Ich ärger mich, ja und bin neidisch. Was ist in deren Leben anders gelaufen als bei mir ? Warum sind diese verdammten Nachbarn augenscheinlich so glücklich ? Wo bin ich falsch abgebogen ? Ich habe lange darüber nachgedacht und eine Verhaltenstherapie begonnen. Dadurch sind mir Dinge klargeworden.
Glückliche Menschen gehen  mit ihrer Vergangenheit anders um. Sie empfinden Fehler nicht als Niederlagen sondern als Quelle es in Zukunft besser zu machen. Alles was wir in der Vergangenheit getan haben hat eine Auswirkung auf die Zukunft. Die Vergangenheit lässt sich nicht ändern, die Zukunft aber gestalten. Depressive Menschen, wie ich können das nicht oder haben diese Fähigkeit verloren. Sie wenden in ähnlichen Situationen immer das gleiche Verhaltensmuster an. Deshalb ändert sich auch nichts für die Zukunft und sie drehen sich im Kreis. Das grübeln beginnt und Unzufriedenheit breitet sich aus.
Ich bin frustriet und lasse das an meiner Umwelt aus, ich bin ungerecht und launisch. Deshalb möchte ich mich heute bei Dir, liebe Natalia entschuldigen Du hast es nicht immer leicht mit mir gehabt. Doch Du bist an nichts schuld es liegt nicht an Dir ! Danke, für den Halt den Du mir gegeben hast. Du hast mich als erfolgreichen Mann kennengelernt, und meinen Absturz erlebt. Zeitweilig hattest Du zwei Kinder eins war im Kindergarten und eins lag auf der Couch unfähig sich auch nur um die einfachsten Dinge zu kümmern. Doch Du hast stoisch weiter gemacht, bist arbeiten gegangen, hast auf Dinge verzichtet um unsere Familie durchzubringen. Mir ist klar das kein Mensch so einem Druck ewig standhalten kann. Selbst zu meinen schlimmsten Zeiten habe ich gemerkt, wie Du Nachts in dein Kissen geweint hast. Natalia, ich kann die Vergangenheit nicht ändern, sie ist leider keine Bleistiftzeichnung, die man mit einem Radiergummi aufhellen oder wegradieren kann. Ich werde vermutlich auch in Zukunft nicht perfekt sein. Das wir seit einem Jahr getrennte Wege gehen schmerzt.  Du bist meine große Liebe, und was man wirklich liebt muss man loslassen können. Doch die Hoffnung, uns wieder näher zu kommen ,die bleibt.

Pius

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*